Stadt Asperg

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Per Pedal zur Poesie

Vom Literaturland Baden-Württemberg eingerichtete Radwege führen entlang der unzähligen Literaturmuseen und -gedenkstätten des Landes, berühren aber auch Handlungsorte von literarischen Texten und wichtige Schauplätze der südwestdeutschen Literaturgeschichte. Der Literarische Radweg Nr. 5 ist Friedrich Schiller, Christian Friedrich Daniel Schubart, Eduard Mörike, Justinus Kerner, Tony Schumacher... gewidmet. Die Route führt von der Marbacher Schillerhöhe aus, die sich mit dem Deutschen Literaturarchiv, mit Schiller-Nationalmuseum und Literaturmuseum der Moderne als ›Zauberberg‹ der deutschen Literatur präsentiert, - zunächst dem Neckar folgend - am Seeschloss Monrepos vorbei zum Hohenasperg, dem ›Demokratenbuckel‹. Dort sperrten die württembergischen Herrscher jahrhundertelang ihre politischen Gegner ein, zu denen auch Schriftsteller wie Berthold Auerbach und Johannes Nefflen gehörten. Den wohl bekanntesten Häftling, Chr. F. D. Schubart, besuchte Friedrich Schiller, kurz bevor er selbst aus Württemberg floh. Über die einstige Residenzstadt Ludwigsburg, wo der Schüler Schiller seine Liebe zum Theater entdeckte und die schwäbischen Romantiker Justinus Kerner und Eduard Mörike geboren wurden, geht die Route zurück nach Marbach und endet an jenem Ort, wo alles begann - vor Schillers Geburtshaus.
Die Broschüre für diesen Radweg können sie im Online-Shop des Deutschen Literaturarchiv Marbach bestellen.

Hinweis

Durch Klick auf den obigen Link verlassen Sie die Internetseiten der Stadt Asperg. Wir weisen darauf hin, dass die Stadt Asperg für die nachfolgenden Seiten nicht verantwortlich ist. Weitere Informationen zu externen Links erhalten Sie zusätzlich im Impressum.