Stadt Asperg

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Baulückenkataster

Vor dem Hintergrund des zunehmenden Flächenverbrauchs kommt im Sinne einer nachhaltigen und flächenschonenden Stadtentwicklung der Nutzung von Baulücken große Bedeutung zu.

Aus ökologischer wie auch aus ökonomischer Sicht ist eine Verdichtung des Siedlungsraumes wünschenswert, denn durch kürzere Wege wird beispielsweise weniger Verkehrsbelastung verursacht. Überdies profitieren wir nach einem Zusammenrücken durch Synergieeffekte bei infrastrukturellen Maßnahmen: Verkehrsbauten, die Wasserver- und -entsorgung sowie die vorhandenen Kapazitäten in Schulen und Kindergärten können besser ausgelastet werden; kostenträchtiger Neubau von Infrastruktureinrichtungen kann vermieden werden. Aus diesem Grunde hat die Stadtverwaltung die Baulücken in Asperg erhoben.

Eigentümer, Architekten, Makler, Bauwillige, Investoren und sonstige Interessierte können dieses Baulückenkataster beim Bauamt der Stadt Asperg während der Öffnungszeiten einsehen. Ein Blick auf die Karte des Baulückenverzeichnisses zeigt, dass es sich nahezu ausnahmslos um Einzelbauplätze in Privatbesitz handelt. Aus datenschutzrechtlichen Gründen sind die Eigentümer nicht namentlich genannt, auch ist nicht bekannt, ob die jeweiligen Grundstückseigentümer Veräußerungsinteresse haben. Aus dem Baulückenkataster können keine planungs- oder bauordnungsrechtlichen Ansprüche abgeleitet werden. Die Eigentümer sollen in erster Linie angesprochen werden, die sich dann an die Stadtverwaltung wegen Fragen der Bebaubarkeit wenden können.

Auskünfte zum Baulückenkataster erteilt das Bauamt der Stadt Asperg:

Stadtverwaltung Asperg
Bauamt
Marktplatz 1
71679 Asperg
Tel.: 07141 269-250 oder 07141 269-256